Türchen Nr. 20 | Spekulatius-Cheesecake-Muffins von schmecktwohl.

Spekulatius_Cheesecake_Muffins_schmecktwohl.de3

Ihr Zuckerschnuten,

hinter dem heutigen Türchen versteckt sich eine ganz besonders liebe Person. Die liebe Steffi vom Blog schmecktwohl., habe ich beim Fotoworkshop von Liz&Jewels sofort in mein Herzchen geschlossen.

Da wir direkt nebeneinander saßen, haben wir uns gleich verquatscht und als wenn Julia und Lisa es geahnt hätten, haben sie uns im Vorfeld schon für ein Team für den Praxisteil vorgesehen. Deshalb freue ich mich heute, umso mehr das auch du ein Teil meines Adventskalenders bist und ich danke dir ganz herzlich, meine Liebe. Ich hatte sogar das Glück, diese leckeren Spekulatius-Cheesecake-Muffins zu probieren. Meine Empfehlung: unbedingt nachbacken!!!

Eure Jenni

Spekulatius_Cheesecake_Muffins_schmecktwohl.de4

Als ich Anfang September aus meinem Sommerurlaub zurückgekehrt bin und eine Mail von der lieben Jenni in meinem Postfach fand, in der es um genau diesen wunderbaren Blogger- Adventskalender hier mit allerlei süßen Back- und Nasch-Ideen ging, bin ich gedanklich erst mal mächtig gesprungen: Von Tapas, Sangria und fruchtigen Drinks am Pool, die ich wenige Stunden vorher noch bei 28 Grad auf Mallorca genießen durfte, hin zu zimtig-schokoladigen Überraschungen, die sich traditionell hinter den Türen unseres selbstgebastelten Adventskalenders verbergen. Beides keinesfalls zu verachten: Sonne und Mallorca auf der einen Seite und Schokolade, Kekse und Lebkuchen im liebevoll geschmückten Wohnzimmer auf der anderen.

Und es dauerte dann auch nicht lange, da zogen die Supermärkte nach und auch dort fanden sich die ersten Lebkuchenherzen, Spekulatiuskekse und Weihnachtsmänner. „Weihnachten ist doch noch ewig hin!“, geht es einem da beim Gang durch die Regale durch den Kopf. Doch Pustekuchen: Wie im Flug vergehen die Monate zwischen September und Dezember. Jedes Jahr wieder. Und dann kommt die Adventszeit doch so plötzlich und man muss ganz schnell tausendunddreihundert kreative Deko- und Backideen aus dem Ärmel schütteln. Wie gut, dass die liebe Jenni also schon im Spätsommer daran gedacht hat, für anständigen Futtervorrat zu sorgen. Ich sollte mir da ein Beispiel daran nehmen, denn: Weihnachten kommt immer eher als gedacht!

Apropos Futtervorrat: Wer meinen Blog schmecktwohl. kennt, der weiß, wie sehr ich auf Käsekuchenkreationen aller Art stehe. Mit Früchten, mit Schokolade oder pur – cremiger Käsekuchen geht immer! Deshalb habe ich euch auch etwas aus dieser Kategorie für das Adventstürchen hier bei monsieurmuffin mitgebracht. In der „Slowly Veggie“, die ich für kulinarische Inspirationen sehr schätze, habe ich Cheesecake-Muffins mit allerlei weihnachtlichem Plätzchenbruch entdeckt. Hörte sich super an, sodass ich die Idee genutzt habe, um daraus meine eigenen Spekulatius-Cheesecake-Muffins zu kreieren. Super lecker und saftig mit einer ordentlichen Prise Advent.

Ich bin schon gespannt, was uns hier morgen für eine Leckerei erwartet! In diesem Sinne euch allen eine gemütliche, Plätzchen- und Schokoladen-reiche Adventszeit!

Steffi (von schmecktwohl.de)

Spekulatius_Cheesecake_Muffins_schmecktwohl.de

Spekulatius-Cheesecake-Muffins

Zutaten für 12 Muffins:
200g Spekulatiuskekse
50g flüssige Butter
85g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
2 EL Speisestärke
400g Doppelrahm-Frischkäse

Zubereitung:
Ein Muffin-Blech mit zwölf Papierförmchen vorbereiten. 150g Spekulatiuskekse mit dem Nudelholz in einem Gefrierbeutel zerbröseln (funktioniert am besten in zwei Portionen) und mit der flüssigen Butter gut vermengen. Die Bröselmasse als Keksboden in die Förmchen drücken.

Den Backofen nun auf 150 Grad Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit die Cheesecake-Masse zubereiten. Dafür den Frischkäse mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern schaumig schlagen. Speisestärke unterrühren.

Die restlichen Spekulatiuskekse (ca. 6 Stück) zerbröseln und unter den Frischkäseteig heben. Gleichmäßig auf den Keksböden in den Muffinförmchen verteilen und im Backofen bei 150 Grad Umluft rund 30-35 Minuten backen. Auskühlen lassen und am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Mit Spekulatiusbröseln verzieren und servieren.

Spekulatius_Cheesecake_Muffins_schmecktwohl.de (2)

6 comments

  1. Bine

    Mhmmm… klingt sehr verführerisch! 🙂
    Auf jeden Fall eine prima Idee auch bei nachweihnachtlichem Spekulatiusüberschuss …

    Ein wunderschönes letztes Adventswochenende euch!
    Grüße, Bine.

  2. Svenja

    Hey 🙂 das Rezept klingt toll und ich würde es für eine Weihnachtsfeier gern nachbacken.
    Wie „befestigst“ du denn die Spekulatiusstreusel, die ganz am Ende noch auf die Muffins kommen ? Oder hast du sie einfach nur drüber gestreut ?

    Danke und liebe Grüße
    Svenja

    • schmecktwohl

      Liebe Svenja, genau, streue die Brösel einfach auf die Muffins. Wenn du sie fester haben möchtest: Gleich nach dem Backen auf die warmen Muffins streuen und leicht andrücken, dann haften sie noch besser. Dann geht allerdings der Knusper-Effekt etwas verloren…Viel Spaß beim Backen und liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>