Glühwein-Cheesecake mit gezuckerten Cranberries – Meine kreative Weihnachtsbäckerei

Glühwein-Cheesecake| cheesecake| Rezept für einen Weihnachts-Cheesecake mit Glühweintopping und gezuckerten Cranberries| mulled wine cheesecake with cranberries| Meine kreative Weihnachtsbäckerei | © monsieurmuffin

Ho, ho, ho ihr Lieben,

mit diesem Glühwein-Cheesecake läuten wir die Weihnachtssaison ein. Heute ist der erste Advent. Kinder, wie die Zeit vergeht. Noch 4 Wochen und dann ist schon Weihnachten. Habt ihr schon die ersten Plätzchen gebacken? Das erste Weihnachtsrezept das dieses Jahr aus meinem Ofen gehüpft ist, war dieser köstliche Glühwein-Cheesecake aus dem tollen Buch meiner lieben Sara von Birds like Cake. Oh, was habe ich mich mit dir gefreut, als du mir erzählt hast, das du eine Fortsetzung von Meine kreative Kekswerkstatt zauberst. Und dann noch mit so einem tollen Thema Meine kreative Weihnachtsbäckerei. Ich liebe doch alles was mit Weihnachten und Backen zusammenhängt.

Glühwein-Cheesecake| cheesecake| Rezept für einen Weihnachts-Cheesecake mit Glühweintopping und gezuckerten Cranberries| mulled wine cheesecake with cranberries| Meine kreative Weihnachtsbäckerei | © monsieurmuffin

Und Cheesecake, den mag ich sowieso, deshalb war schnell klar, das ich mir für die Buchvorstellung deinen Glühwein-Cheesecake aussuche. Ein Keksboden mit Lebkuchengeschmack, mit einer cremigen Füllung und einem oberköstlichem Glühweintopping. Garniert mit gezuckerten Cranberries – ein perfektes Weihnachtstörtchen.

Glühwein-Cheesecake| cheesecake| Rezept für einen Weihnachts-Cheesecake mit Glühweintopping und gezuckerten Cranberries| mulled wine cheesecake with cranberries| Meine kreative Weihnachtsbäckerei | © monsieurmuffin

Im Buch erwarten euch über 30 wunderbare Weihnachtsrezepte – von leckeren Plätzchen über kreative Muffins bis hin zum grandiosen Wintertörtchen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Bratapfeltorte oder Ingwerkekse mit weißer Schokolade? Viele Ideen eignen sich auch wunderbar zum Verschenken, so wie die Nuss-Schoko-Salami oder die Schoko-Tannenzapfen. Wen ich jetzt auch verzaubert habe, der kann hier einen Blick ins Buch erhaschen.

Glühwein-Cheesecake| cheesecake| Rezept für einen Weihnachts-Cheesecake mit Glühweintopping und gezuckerten Cranberries| mulled wine cheesecake with cranberries| Meine kreative Weihnachtsbäckerei | © monsieurmuffin

Jetzt aber zurück zum Glühwein-Cheesecake, der war so fotogen, das ich gar nicht mehr aufhören konnte, ihn zu fotografieren. Besonders angetan haben es mir die gezuckerten Cranberries. Sind sie nicht wunderschön? Kleiner Tipp: stellt sie nicht mit in den Kühlschrank, durch die Feuchtigkeit löst sich der Zucker ganz schnell auf. Am besten garniert ihr kurz vor dem Servieren die Cranberries auf den Kuchen.

So, ich überleg mir jetzt mal was ich die nächste Zeit für Plätzchen backen könnte und wünsche euch den wunderschönsten ersten Advent. Wenn ihr noch auf der Suche seid, stöbert doch mal durch meine Weihnachtsrezepte.

Macht es euch im Kreise eurer Lieben gemütlich, mit ganz viel Keksgeknusper und Weihnachtstortengenuss.

eure Jenni

Glühwein-Cheesecake| cheesecake| Rezept für einen Weihnachts-Cheesecake mit Glühweintopping und gezuckerten Cranberries| mulled wine cheesecake with cranberries| Meine kreative Weihnachtsbäckerei | © monsieurmuffin

Glühwein-Cheesecake

Da ich leider keine Form hatte die groß genug war um darin eine 28er-Springform hineinzusetzen, habe ich zwei kleine Törtchen mit 16cm-Durchmesser gebacken, dazu habe ich statt 120 g Butterkekse 180 g verwendet und 90 g Butter statt 60 g.

Zutaten:

Für den Boden:
120 g Butterkekse
2 EL Zucker (ich habe den Zucker weggelassen)
2 TL Lebkuchengewürz
60 g Butter

Für die Füllung:
Wichtig: alle Zutaten für die Füllung müssen Raumtemperatur haben, da sie sich sonst nicht verbinden.
1 kg Doppelrahm-Frischkäse
120 g weiche Butter
220 g saure Sahne
350 g Zucker (ich habe 150 g verwendet und fand ihn trotzdem noch süß genug)
5 Eier
2 Eigelb

Für den Guss:
1 Packung gezuckerter, roter Tortenguss
250 ml Glühwein

Außerdem:
75 g frische Cranberries
55 g Zucker
Rosmarinzweige

Zubereitung:
Den Backofen auf 160 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Springform fetten. Für den Boden die Kekse in einem Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle solange darüberrollen, bis diese fein zerbröselt sind. Die Keksbrösel in eine Schüssel geben, Zucker und Lebkuchengewürz hinzugeben, die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln vermengen. Die Krümel in die Springform geben und gleichmäßig flachdrücken. 12-15 Minuten backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

2 lange Streifen Alufolie als Kreuz übereinanderlegen. In die Mitte die Springform stellen und die Folie bis hoch an den Rand andrücken und somit die Springform einwickeln. Anschließend die Springform in eine große hohe Auflaufform stellen.

In einer Rührschüssel den Frischkäse mit Butter, saurer Sahne und Zucker vermengen. Während des Rührvorgangs die Eier und Eigelb einzeln unterrühren. Wenn alles gut vermengt ist, die Füllung in die Springform gießen. In die große Auflaufform heißes Wasser gießen, so das es zur Hälfte der Springformhöhe heranreicht.

Den Kuchen bei gleicher Temperatur ca. 1 Stunde backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Herausnehmen und die Alufolie entfernen. 1 Stunde abkühlen lassen. Dann mit Frischhaltefolie bedeckt, über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die gezuckerten Cranberries, als erstes die Cranberries waschen. In einem Topf den Zucker mit 120 ml Wasser unter Rühren zum Kochen bringen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Cranberries im Zuckerguss baden und anschließend 1 Stunde auf einem Gitter abtropfen und trocknen lassen.

Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und vorsichtig die Ränder mit einem Messer lösen, um die Springform zu entfernen. Für den Guss den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten – dabei das Wasser durch Glühwein ersetzen. Kurz abkühlen lassen und über die Torte gießen. Ich habe den Guss von der Mitte zum Rand gestrichen, so bleibt der meiste Guss auf der Torte.

Die Cranberries im restlichen Zucker rollen, so dass die komplette Beere mit Zucker bedeckt ist. Anschließend 1 Stunde trocknen lassen.

Vor dem Servieren die Torte mit den gezuckerten Cranberries und Rosmarinzweigen garnieren.

weihnachtsbaeckerei

Das Buch Meine kreative Weihnachtsbäckerei hat 96 Seiten, ist im EMF-Verlag erschienen und ist für 14,99 Euro unter folgender ISBN-Nummer erhältlich: 978-3-86355-587-0

Glühwein-Cheesecake| cheesecake| Rezept für einen Weihnachts-Cheesecake mit Glühweintopping und gezuckerten Cranberries| mulled wine cheesecake with cranberries| Meine kreative Weihnachtsbäckerei | © monsieurmuffin

Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

9 comments

  1. Eva

    Ich möchte den Kuchen an eine Weihnachstfeier mitbringen. Aber ich habe keine rote Kuchenglasur gefunden. Kann ich die selber machen? Wie würdest du das machen?

    • monsieurmuffin

      Liebe Eva,

      es ist keine Kuchenglasur sondern Tortenguß, kennst du das? Das bekommt man in der Backabteilung im Supermarkt. Das ist meist ein 3-er Pack, in der Größe von Backpulver und Vanillezucker und auch vom gleichen Hersteller. 😉 Dr. OetxXX z.B. Alternativ könntest du probieren, den Glühwein mit Speisestärke zu binden, dann noch einen Esslöffel Zucker hinzugeben.

      Zuckersüße Grüße

      Jenni

  2. Mary

    Hallo, sieht köstlich aus. Die im Rezept angegebene Menge bezieht sich dann auf eine 28er Springform? Hast Du die Masse dann für die 16er Springform halbiert? Und warum überhaupt muss der Kuchen in einem Wasserbad gebacken werden?
    Liebe Grüße
    Mary

    • monsieurmuffin

      Liebe Mary,

      die Masse bezieht sich auf eine 28er-Form. Ich habe zwei 16er-Kuchen daraus gebacken. Dieser Kuchen ist wohl in Anlehnung an einen New York Cheesecake entstanden, und dieser wird im Wasserbad gebacken. Hier geht es rein um die Optik, durch das Wasserbad behält er seine wunderschöne weiße Farbe. Du kannst ihn aber genauso gut ohne Wasserbad backen, der Geschmack ist gleich. Er schaut dann nur eher aus wie ein normaler Käsekuchen.

      Zuckersüße Grüße
      Jenni

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>