Mousse au Chocolat-Törtchen mit S´mores Häubchen – das perfekte Weihnachtsdessert

Schokoladentorte | Mousse au chocolat-Törtchen Rezept | Weihnachts-Dessert | © monsieurmuffin

Werbung für EDEKA | Ihr Zuckerschnuten, heute verrate ich euch, was es bei uns dieses Jahr zu Weihnachten gibt: dieses wunderhübsche Mousse au Chocolat-Törtchen. Ihr sucht noch nach dem perfekten Weihnachtsdessert oder ein feines Törtchen für eure Adventstafel? Hier habe ich für euch das leckerste Törtchen in diesem Winter!

Schokoladentorte | Mousse au chocolat-Törtchen Rezept | Weihnachts-Dessert | © monsieurmuffin

Dieses feine Mousse au Chocolat-Törtchen ist das zweite Rezept, dass ich in der Vorweihnachtszeit für EDEKA zaubern durfte. So schokoladig lecker und der knusprige Spekulatiusboden gibt ihm ein zauberhaftes Weihnachtsaroma. Wer es etwas milder mag, verwendet 1/3 Vollmilch und 2/3 Zartbitter-Kuvertüre. Die Kuvertüre findet ihr bei dem großen Backwaren-Sortiment in eurem EDEKA, dort findet ihr auch die gehackten Haselnüsse, die ich für das Rezept verwendet habe. Und wenn Kinder mitessen, könnt ihr den Espresso einfach rauslassen. Das tolle an diesem Rezept, man kann es wunderbar am Abend vorher vorbereiten und kann sich ganz entspannt am nächsten Tag mit seinen Lieben zusammensetzen und genießen.

Schokoladentorte | Mousse au chocolat-Törtchen Rezept | Weihnachts-Dessert | © monsieurmuffin

Wie verbringt ihr eure Weihnachtstage? Seit unsere kleine Miss Minimuffin da ist verbringen wir den Heiligabend zu dritt. Daran musste ich mich erst einmal gewöhnen, so „allein“ zuhause zu verbringen. Die Jahre vorher bin ich am Heiligabend immer zu meiner Oma gefahren, wo die ganze Familie zusammen kam mit allen Tanten, Onkeln und Cousinen. Danach ging es weiter zu der Familie von meinem Mann. Aber mittlerweile genieße ich auch die Zeit für unsere kleine Familie und die Ruhe vor dem Sturm. Denn am 1. und 2. Weihnachtstage fahren wir zu unseren Familien, wo wir uns von einem gedeckten Tisch an den nächsten setzen und am Abend des 2. Weihnachtstages kugeln wir uns nur noch nach Hause. Beisammensitzen bei gutem Essen, der Weihnachtsbaum leuchtet, im Hintergrund läuft eine Christmas-Playlist, die großen leuchtenden Kinderaugen … Für mich ist das, das Schönste an Weihnachten – die Zeit mit der Familie. Wie der tolle Claim von EDEKA in diesem Jahr: „Die wichtigste Zutat zum Fest ist Liebe!“ Das haltet euch fest und genießt die Zeit mit euren Lieben.

In diesem Sinne, macht es euch gemütlich. Vielleicht mit einem Stück vom Mousse au chocolat-Törtchen?

eure Jenni

Schokoladentorte | Mousse au chocolat-Törtchen Rezept | Weihnachts-Dessert | © monsieurmuffin

Mousse au Chocolat-Törtchen mit S´mores-Häubchen

Zutaten für 4 Törtchen
1 Törtchen ergibt ca. 2-3 Portionen

Für den Boden:
100 g Spekulatius
50 g Zwieback
75 g Butter
1/2 TL Zimt

Für die Mousse:
300 g z.B. EDEKA Vollmilch- und/oder Zartbitter-Schokoladen-Kuvertüre
300 g Sahne
6 Eier
60 g Zucker
3 EL kalter Espresso
2 Blatt Gelatine

Für das Frosting:
1 Eiweiß
50 g Zucker
1/4 TL Vanilleextrakt

Für die Drip-Glasur:
100 g z.B. EDEKA Zartbitter-Schokoladen-Kuvertüre
50 g weiche Butter

Außerdem:
3 EL z.B. EDEKA gehackte Haselnüsse
4 Dessertförmchen á 10 cm Durchmesser (Ich habe diesen Dessertring und bin sehr zufrieden)
Ihr könnt auch 8 kleine Formen verwenden oder ihr füllt die Mousse in Gläser.

Tipp: Zum besseren Herauslösen der Mousse aus dem Förmchen kann ich euch die Acetat Rolle empfehlen. Man schneidet sie in die passende Länge, legt sie in die Form und beim Herauslösen des Kuchens oder Desserts lässt sich dieser nicht nur viel einfacher aus der Form lösen, sondern man hat auch einen perfekten Rand.

Zubereitung:
Für den Boden Spekulatius und Zwieback in einen großen Gefrierbeutel geben, verschließen, mit einer Teigrolle darüber rollen, bis alles fein zerbröselt ist. Die Butter schmelzen. Mit Zimt und Zwieback-Spekulatius-Bröseln mischen. Die Dessertformen auf ein Brett oder Teller stellen. Die Bröselmischung in die ungefetteten Dessertformen geben und zu einem Boden andrücken.

Die Kuvertüre grob hacken. Vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen. Die Sahne steif schlagen. Die Eier trennen und das Eiweiß ebenfalls steif schlagen. Die Gelatine 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen und leicht ausdrücken.

Das Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel über einem kochenden Wasserbad mit dem Schneebesen 20-30 Sekunden schaumig aufschlagen. Die Masse darf nicht zu heiß werden, sonst gerinnt sie. Die geschmolzene Schokolade mit dem kalten Espresso nach und nach dazugeben. Die Gelatine in einem Topf erwärmen und auflösen. Die Schokoladen-Masse nach und nach unter ständigem Rühren zur Gelatine geben. Die geschlagene Sahne nach und nach vorsichtig unterheben. Anschließend die Masse unter den restlichen Eisschnee heben und in die Formen füllen. Mindestens 6-8 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank erkalten lassen.

Die Törtchen aus der Form lösen. Die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Vom Wasserbad nehmen, die Butter hinzugeben und solange rühren bis sich die Glasur abgekühlt hat und etwas dickflüssiger wird. Am besten macht ihr erstmal einen Drip-Test und schaut an einer Stelle wie weit der Tropfen die Torte hinunterfließt. Je tiefer er läuft, desto flüssiger ist die Glasur und muss noch weiter abkühlen. Kleiner Tipp: Die Törtchen vorher 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Wenn sie richtig schön kalt sind, bekommt ihr perfekte Tropfen.

Wenn die Konsistenz passt, verteilt ihr vorsichtig, mit einem kleinen Löffel, am Tortenrand die Schokoladenglasur und lasst diese die Torte hinunterlaufen. Manchmal müsst ihr sie etwas „anstupsen“, damit sie läuft. Zum Schluß die restliche Schokoladenglasur in der Mitte verteilen und glatt streichen. Hinweis: Je nach Durchmesser der Springform behaltet ihr etwas Glasur übrig. Bei kleineren Formen nicht die komplette Menge auf die Torte geben, aber das seht ihr ja nach Gefühl.

Für das Frosting das Eiweiß mit dem Zucker in eine Edelstahlschüssel geben und im Wasserbad aufschlagen. Die Schüssel sollte das Wasser nicht berühren, damit das Eiweiß nicht gerinnt. Die Masse nicht über 60-65 °C erhitzen. Die Eiweißmischung mit dem Schneebesen ca. 5 Minuten schlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen, Vanilleextrakt dazugeben und das Frosting mit dem Schneebesen eines Rührgerätes ca. 5-10 Minuten schlagen, bis es feste Spitzen bildet und vollständig abgekühlt ist. Das Frosting mit einem Spritzbeutel mit runder Tülle auf die Törtchen geben und diese kurz mit einem Küchenbrenner flambieren. Mit gehackten Haselnüssen garnieren.

Schokoladentorte | Mousse au chocolat-Törtchen Rezept | Weihnachts-Dessert | © monsieurmuffin

Der perfekte Abschluß eures Weihnachtsmenüs steht ja jetzt fest. 🙂 Wer sich noch ein wenig Inspiration fürs Festessen holen möchte, schaut mal auf der Seite von EDEKA vorbei. Dort findet ihr ganz viele feine Weihnachtsrezepte.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>