Lebkuchen-Tarte – so muss die Adventszeit schmecken!

Lebkuchen-Tarte Rezept | chocolate tarte with gingerbread | Christmas tarte | Christmas cake | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

mit dieser Lebkuchen-Tarte läuten wir die Weihnachts-Backsaison ein! Jetzt beginnt für mich die schönste Zeit des Jahres. 

Seid ihr bereit? Die Zeilen kennt ihr alle: In der Weihnachtsbäckerei, gibts so manche Leckerei … Hach, ihr könnt euch auf eine wunderbare, prall gefüllte Weihnachtszeit hier auf dem Blog freuen. Mit feinen Plätzchen und verlockenden Torten. 

Jetzt ziehen wieder himmlische Düfte nach Zimt, Vanille, Orangenschalen & Co. durchs Haus. Die Tage werden kürzer, was gibt es da schöneres als zu backen. Gerade weil wir uns diesen November noch etwas zurückhalten müssen, nutzt doch die Zeit und backt die ersten Plätzchen. Und zaubert damit euren Lieben, Nachbarn und Freunden ein Lächeln aufs Gesicht, indem ihr es als kleinen ersten Adventsgruß vor die Tür stellt oder per Post verschickt. Wenn ihr jetzt schon mal auf Ideensuche gehen wollt, schaut doch mal in der Rubrik Plätzchen vorbei.

Lebkuchen-Tarte Rezept | chocolate tarte with gingerbread | Christmas tarte | Christmas cake | © monsieurmuffin

Gut, die Lebkuchen-Tarte ist für einen Paketversand nicht so geeignet und dann doch eher für den Dezember gedacht, wenn wir hoffentlich wieder mit unseren Lieben zusammensitzen können um diesen ganz besonderen Weihnachtszauber genießen. Das ist für mich das allerwichtigste in der Adventszeit. Nicht der Geschenkestress, prall gefüllte Weihnachtsmärkte mit billigen Glühwein. Sondern die Ruhe und Besonnenheit, Plätzchen backen, der Duft von Mandarinen, dicke Socken, Kerzenschein, Astrid Lindgren, Tannenbaumschmücken und ganz viel Zeit mit der Familie. Was fällt euch noch so ein?

Lebkuchen-Tarte Rezept | chocolate tarte with gingerbread | Christmas tarte | Christmas cake | © monsieurmuffin

In der Lebkuchen-Tarte vereinen sich ein knuspriger Haselnussboden, fluffigen Schokoladenmousse mit einer dezenten Lebkuchennote und einer grandiosen Schokoladenganache – so muss die Adventszeit schmecken.

Ich genieß jetzt noch ein Stück dieser luftig-schokoladigen Lebkuchen-Tarte und ihr könnt euch schon auf nächsten Sonntag freuen, da gibt es das erste Plätzchenrezept! Habt einen zuckersüßen Sonntag

eure Jenni

Lebkuchen-Tarte Rezept | chocolate tarte with gingerbread | Christmas tarte | Christmas cake | © monsieurmuffin

Lebkuchen-Tarte

Zutaten:
Für den Mürbeteig:
140 g Mehl
80 g Speisestärke
50 g gemahlene Haselnüsse
1 Ei
1/2 TL Backpulver
60 g Zucker
1 Prise Salz
120 g zimmerwarme Butter

Backpapier
500 g Hülsenfrüchte

Für die Mousse:
100 g Zartbitter-Kuvertüre
100 g Sahne
2 Eier
20 g Zucker
1/2-1 TL Lebkuchengewürz (nach gewünschter Intensität)
1 Blatt Gelatine

Zum Bestreichen:
50 g Kuvertüre

Für die Ganache:
165 ml Sahne (mind. 33%)
1 TL Butter
200 g Schokolade (max. 60%)
1/4 TL Meersalz

Zum Garnieren:
Zimtsterne
gehackte Haselnüsse
Gewürze wie Sternanis & Co.
Dominosteine
Zuckerperlen

Zubereitung:
Als erstes den Mürbeteig zubereiten. Dazu alle Zutaten (Mehl, Stärke, Mandeln, Ei, Backpulver, Zucker, Salz und die Butter, mit den Knethaken eines Rührgerätes oder per Hand, zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Diesen mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick und etwas größer als die Tarteform ausrollen. Die Teigplatte in die gefettete und bemehlte Form legen. Den Mürbeteig mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte zum Blindbacken oben auflegen. Auf der 2ten Schiene von unten ca. 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten die Hülsenfrüchte und das Backpapier vorsichtig entfernen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, da er sich sonst hochwölbt und goldbraun backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Mousse zubereiten. Dazu die Schokolade vorsichtig in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Die Sahne steif schlagen. Die Eier trennen und das Eiweiß ebenfalls steif schlagen.

Das Eigelb mit dem Zucker in einer Schüssel über einem kochenden Wasserbad mit einem Schneebesen 20-30 Sekunden schaumig aufschlagen. Die geschmolzene Schokolade nach und nach dazugeben. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Das Lebkuchengewürz unterrühren. Anschließend die Masse unter den restlichen Eisschnee heben. Die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten, die Mousse unter die Gelatine heben und in den Kühlschrank stellen.

50 g Kuvertüre grob kleinhacken und schmelzen. Die Kuvertüre etwas abkühlen lassen und auf den ausgekühlten Tarteboden gießen. Glattstreichen und abkühlen lassen, das geht im Kühlschrank innerhalb von 10 Minuten.

Die Schokomousse aus dem Kühlschrank nehmen und auf die Tarte streichen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Für die Ganache die Schokolade grob hacken. Die Sahne mit der Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, über die Schokolade gießen, das Salz hinzugeben und ca. 5 Minuten glattrühren.

Die Ganache abkühlen lassen und anschließend vorsichtig auf die Mousse geben und glattstreichen. Im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen.

Vor der Servieren mit Zimtsternen, Dominosteinen & Co. garnieren.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>