Zuckerfreier Geburtstagskuchen für den ersten Kindergeburtstag und natürlich auch für alle anderen Tage

zuckerfreier Geburtstagskuchen Rezept | erster Geburtstagskuchen ohne Zucker | Kinder Kuchen | gesunder Kuchen | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute habe ich mal ein ganz zuckerfreies Rezept für euch – ein zuckerfreier Geburtstagskuchen – nicht nur für Kinder. Oh, ihr Lieben, dieser Beitrag ist schon sowas von überfallig – denn das Geburtstagstörtchen für den ersten Geburtstag unserer Miss Minimuffin ist schon über ein Jahr her. Wir haben mittlerweile schon den zweiten Geburtstag gefeiert und wieder merke ich wie schnell die Zeit verfliegt. Aber ich wollte euch noch unbedingt das Rezept dazu verraten. Ich hoffe, ich bekomme es nach der Zeit noch zusammen. Also, falls ihr beim Backen merkt, dass es evtl. zu viel Topping ergibt, sagt mir bitte Bescheid. Da war ich mir nicht mehr so sicher.

gedeckter Apfelkuchen Rezept | © monsieurmuffin

Ein Dekothema gab es nicht, aber ein kleines Farbkonzept bestehend aus Rosegold und Weiß. Luftballons, Girlande und ganz süße Servietten und das war es auch schon. Perfekt dazu passten diese Mini-Ananas. Ach, und natürlich durfte auch ein Geburtstagszug* nicht fehlen. Da sie am Nachmittag noch ganz tolle Geschenke von ihren Omas und Opas erwarteten, haben wir uns gegen große Geschenke entschieden und es gab eine süße kleine Ziehente aus Holz, die wird hier immer noch fleißig durchs Haus gezogen.

Es gab natürlich nicht nur zuckerfreier Geburtstagskuchen. Einen feinen gedeckten Apfelkuchen, das Rezept habe ich euch hier schon verraten und einen No-Bake Limetten-Cheesecake, das Rezept gibts auch schon aufm Blog. Der war perfekt bei den Temperaturen.

© monsieurmuffin

Das tollste an so einem ersten Geburtstagskuchen ist doch, wenn man daraus ein Cake Smash Shooting macht und ein paar Fotos von den kleinen Mäusen fürs Erinnerungsalbum schießt, während sie den Kuchen zermatschen. 🙂 Unsere Miss Minimuffin hatte zumindest einen riesen Spaß! Ich weiß ihr würdet gerne die Bilder sehen, aber wir haben uns bewusst dazu entschlossen keine Bilder von ihr zu posten. Aber gern zeig ich euch ihr süßes Outfit, was sie an diesem Tag getragen hat. Das Kleidchen hatte sie schon an ihrer Taufe an und passte ein Glück noch und wie süß ist bitte dieses Blumenkränzchen? Das hatte sie den ganzen Tag auf und ist seitdem statt Geburtstagskrone unser alljährlicher „Geburtstagsschmuck“.

zuckerfreier Geburtstagskuchen Rezept | erster Geburtstagskuchen ohne Zucker | Kinder Kuchen | gesunder Kuchen | © monsieurmuffin

Wahnsinn, 2 Jahre mit Miss Minimuffin, 2 Jahre Mama sein liegen hinter mir und in dieser Zeit habe ich so wenig Kuchen wie noch nie in meinem Leben gebacken. Das lag nicht an fehlenden Ideen. Es gibt einfach Zeiten, da gibt es wichtigeres als Kuchen. Aber ihr habt es schon gemerkt, so langsam wird der Blog wieder mit Leben gefüllt und ich versorge euch ab sofort wieder öfter mit neuen Rezepten, versprochen. Passend zur bevorstehenden Weihnachtszeit habe ich noch ganz tolle Rezepte für euch.

Habt einen zuckersüßen Sonntag

Jenni

zuckerfreier Geburtstagskuchen Rezept | erster Geburtstagskuchen ohne Zucker | Kinder Kuchen | gesunder Kuchen | © monsieurmuffin

Zuckerfreier Geburtstagskuchen

Wenn ich von zuckerfrei spreche, meine ich frei von Industriezucker, denn fast alle Zuckeralternativen haben trotz ihrer vielen Vorteile auch Nachteile. Daher verwende ich lieber weniger Zucker/-ersatz. Grundsätzlich könnt ihr diesen Kuchen komplett ohne Zucker backen, wer mag gibt 2-3 EL Agavendicksaft in den Teig. Statt Agavendicksaft könnt ihr auch Birkenzucker, Kokosblütenzucker oder 1/2 reife Banane verwenden. Im Topping könnt ihr für die ganz Kleinen auch auf den Zucker verzichten.

Zutaten:
Für 1 Kuchen oder 3 kleine Küchlein á 10 cm Durchmesser

Für den Teig:
250 g Möhren
5 Eier
2-3 EL Agavendicksaft (oder andere Zuckeralternative)
1 Prise Salz
60 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
400 g gemahlene Haselnüsse

Für das Topping:
100 g Mascarpone
150 g Doppelrahmfrischkäse
1 EL Agavendicksaft nach Belieben (oder andere Zuckeralternative)
1 EL Zitronensaft

Zum Garnieren:
frische Früchte der Saison

Zubereitung:
Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Möhren schälen und auf einer Reibe fein raspeln. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

In einer neuen Schüssel das Eigelb mit dem Agavendicksaft und Salz auf höchster Stufe mit dem Mixer ca. 5 min. schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und mit der Hälfte der Haselnüsse hinzugeben und auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Eischnee mit den Möhren und den restlichen Nüssen unterheben. Den Teig in die gefettete Form geben und im Backofen je nach Formgröße 30-40 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Topping vorbereiten. Dazu die Mascarpone mit dem Doppelrahmfrischkäse, dem Agabendicksaft und dem Zitronensaft verrühren. Den ausgekühlten Kuchen damit einstreichen und mit frischen Früchten garnieren.

© monsieurmuffin

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Der Preis bleibt für euch derselbe.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>