Cakepops mit Zitronengeschmack – perfekt für den Sweet Table

Cakepops | Kuchen am Stiel Rezept | Cakepops mit Zitronengeschmack | Zitronen-Cakepops | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

sind Cakepops überhaupt noch im Trend? Diese Frage habe ich mir gestellt, bevor ich dieses Rezept online gestellt habe. Aber sie sind so wunderhübsch und passten perfekt auf unseren Sweet Table zur Taufe unserer kleinen Miss Minimuffin. Gedacht waren sie für die Kinder, da sie so schön handlich sind, aber ich habe auch den ein oder anderen Erwachsenen damit gesehen. 🙂

Und weil sie so lecker waren, muss ich euch das Rezept einfach verraten. Als Basis verwendet ihr einen einfachen Rührkuchen und das tolle ist, dass ihr je nach Geschmack diese mit verschiedenen Gewürzen verfeinern könnt. Zur Weihnachtszeit mit Zimt & Co. oder mit dunkler Schokolade oder oder … Zur Taufe haben wir uns für die Kombi Zitrone mit weißer Schokolade entschieden.

Und durch den Frischkäse und den zitronigen Geschmack sind sie perfekt für heiße Sommertage. Ein kleiner Kuchen am Stiel geht doch immer, oder?

Ich genieße jetzt noch ein paar Sonnenstrahlen und wünsche euch eine perfekte Sommer-Sonnen-Woche

eure Jenni

cakepops-zitrone

Cakepops

Zutaten für ca. 20 Stück:
165 g Rührkuchen
75 g Doppelrahmfrischkäse
Saft einer Zitrone
Schale einer halben Bio-Zitrone

Zum Verzieren:
1 Tafel weiße Kuvertüre (100 g)
Zuckerperlen o.ä.
ca. 20 Cakepop-Stiele
dünnes Seidenband

Zubereitung:
Als Grundlage für die Cake Pops könnt ihr einen ganz normalen Rührkuchen, wie z.B. diesen verwenden. Ohne Mandeln und Rum und ihr braucht max. die halbe Menge.

Als erstes zerdrückt ihr den Kuchen in einer Schüssel in kleine Krümel und vermengt diesen anschließend mit dem Doppelrahmfrischkäse und der Zitronenschale und dem -saft. Das kann man wunderbar mit den Händen machen. Wenn ein gleichmäßiger Teig entstanden ist, formt ihr walnussgroße Kugeln aus dem Teig und legt diese auf einen Teller. Bevor es an das Dekorieren geht, die Kugeln für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Nun die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Einen Cakepop-Stiel fingerbreit in die Schokolade tauchen und die Kugeln damit aufspießen. Somit hält der Stiel besser.

Die Cake Pops in die Kuvertüre tauchen bis sie rundum mit Schokolade bedeckt sind. Nun die Stiele langsam zwischen den Händen rollen, bis die überschüssige Schokolade abgetropft ist. Anschließend könnt ihr die Cakepops mit Zuckerperlen garnieren. Ich habe dafür diese Goldherzen* benutzt.

Als krönenden Abschluß ein dünnes Seidenband um den Stiel binden.

Tipp: Für einen Weihnachtsgeschmack könnt ihr statt der Zitrone eine Prise Zimt, Spekulatiusgewürz oder Vanille hinzugeben.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Der Preis bleibt für euch derselbe.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>