Buttermilchtarte mit Holunderblüten verfeinert – eine leichte Sommertarte für heiße Tage

Buttermilchtarte mit Zitrone, Holunderbütensirup und Erdbeeren Rezept | Bottermilk tarte with elderberry, citron and strawberries | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute habe ich eine feine Buttermilchtarte für euch. Verfeinert mit Holunderblütensirup und Zitrone ist sie eine leichte Sommertarte. Und somit perfekt für heiße Tage. Dazu gibt es süße Erdbeeren. Hach, wie sehr ich mich doch auf die Erdbeersaison gefreut habe. Wer noch mehr Erdbeerkucheninspiration sucht, klickt sich doch mal durch meine Kuchen-Kategorie.

Buttermilchtarte mit Zitrone, Holunderbütensirup und Erdbeeren Rezept | Bottermilk tarte with elderberry, citron and strawberries | © monsieurmuffin

Die leicht zitronige Buttermilchcreme wird gesüßt durch Holunderblütensirup, so erhält die Tarte eine feine Note. Und Holunderblüten blühen bei uns gerade überall. Jedes Jahr zaubere ich aus den Blütendolden den feinsten Sirup. Das Rezept dazu findet ihr hier. Das ist so easy und schnell zubereitet und konserviert euch den Duft und Geschmack bis in den Winter hinein.

Buttermilchtarte mit Zitrone, Holunderbütensirup und Erdbeeren Rezept | Bottermilk tarte with elderberry, citron and strawberries | © monsieurmuffin

Ich schnapp mir jetzt noch 1, 2 Stückchen der Buttermilchtarte – ist ja fast ein low fat-Kuchen. :-) Und wünsche euch den sonnigsten Sonntag.

Eure Jenni

Buttermilchtarte mit Zitrone, Holunderbütensirup und Erdbeeren Rezept | Bottermilk tarte with elderberry, citron and strawberries | © monsieurmuffin

Buttermilchtarte mit Zitronen, Holunderblüten und Erdbeeren garniert

Für eine 29er Tarteform
Wenn ihr eine kleinere Tarteform benutzt reduziert die Angaben im Rezept um 1/3 oder füllt euch die restliche Buttermilchcreme in kleine Dessertgläser – somit habt ihr gleich ein feines Dessert für später.

Zutaten:
Für den Mürbeteig:
40 g Amarettini
200 g Mehl
70 g Speisestärke
1 Ei
40 g Zucker
1 Prise Salz
120 g kalte Butter

Backpapier
500 g Hülsenfrüchte

Für die Buttermilchcreme:
150 ml Holunderblütensirup
1 Bio-Zitrone
400 ml Schlagsahne
500 ml Buttermilch
30 g Puderzucker
8 Blätter weiße Gelatine
500 g Erdbeeren

Zubereitung:
Als erstes den Mürbeteig zubereiten. Dazu die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz darüberrollen, damit diese fein zerbröseln. Die Amarettinibrösel mit den anderen Zutaten (Mehl, Stärke, Ei, Zucker, Salz und die Butter) mit den Knethaken eines Rührgerätes oder per Hand, zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Diesen mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nun den Mürbeteig auf einer bemehlten Fläche, etwas größer als die Tarteform, ausrollen und in eine gefettete Tarte-Form (29 cm) legen, den Rand andrücken und erneut 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen, den Mürbeteig mit Backpapier belegen und die Hülsenfrüchte zum Blindbacken oben auflegen. Auf der 2ten Schiene von unten ca. 25 Minuten backen. Nach 15 Minuten die Hülsenfrüchte und das Backpapier vorsichtig entfernen. Die Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Holunderblütensirup auf 50 ml einkochen lassen. Die Zitrone heiß abwaschen, die Hälfte der Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Sahne steif schlagen. Die Buttermilch mit dem eingekochten Sirup und Puderzucker verrühren. Die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Minuten einweichen lassen, ausdrücken und in einem Topf auf kleiner Flamme auflösen. Die Buttermilchcreme löffelweise hinzugeben. Unterrühren, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Zum Schluß die geschlagene Sahne unterheben. Die Buttermilchcreme auf den ausgekühlten Tarteboden streichen. Mindestens 5 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die Erdbeeren waschen und auf einem Küchentuch trocken tupfen. Die Erdbeeren halbieren und nach Geschmack den Kuchen mit ein paar Holunderblütendolden garnieren.

Buttermilchtarte mit Zitrone, Holunderbütensirup und Erdbeeren Rezept | Bottermilk tarte with elderberry, citron and strawberries | © monsieurmuffin

Merken

Merken

Merken

Merken

5 comments

  1. Teresa

    Liebe Jenni,
    bin eben über deinen Blog gestolpert und bin gleich verliiiiebt! Ich bin auch im Erdbeerfieber… Hast du einen guten Ersatz für Gelatine? Ich mag die so gar nicht, und viele Rezepte fallen dann einfach weg… Danke für einen Tipp, süße Grüße,
    Teresa

    • monsieurmuffin

      Liebe Teresa,

      ganz lieben Dank. Das freut mich sehr. Es gibt ja vegetarische Alternativen zu Gelatine. Zum Beispiel AgarAgar. Habe ich selbst noch nicht ausprobiert, aber auf der Packung steht bestimmt in welchen Mengen man diese statt Gelatine einsetzen kann.

      Zuckersüße Grüße

      Jenni

  2. Ping: Blogaround Juni/Juli mit Urlaubs-DIYs und Sommerdesserts | HOLZ & HEFE

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>