Holunderblütensirup-Rezept mit Rohrrohrzucker – dafür liebe ich das Landleben!

Holunderblütensirup Rezept | elderflower syrup | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

eigentlich wartet hier schon ein ganz feiner Erdbeerkuchen auf euch. Er steht schon quasi in den Startlöchern, aber am Wochenende bin ich mit einer Schere bewaffnet durch den Wald gehüpft und habe Holunderblüten gesammelt um daraus Holunderblütensirup anzusetzen und wollte euch noch ganz schnell das Rezept dazu verraten. Denn die Erntezeit neigt sich so langsam dem Ende hingegen, ihr müsst euch also ranhalten. Holunderblütensirup mache ich eigentlich jedes Jahr. Da komme ich gar nicht drumrum. Ich bin dem Geruch der Holunderblüten regelrecht verfallen. Und dieser muß einfach eingefangen werden um ihn das restliche Jahr über zu genießen.

Holunderblüten | elderflower | © monsieurmuffin

Dieses Mal gibt es eine Variante mit Rohrrohrzucker. Ich habe auch einen Sirup mit Kokosblütenzucker angesetzt, aber ganz ehrlich schmeckt er mir persönlich nicht ganz so gut. Der karamellige Geschmack harmoniert nicht so schön mit dem feinen Blütenaroma. Wer doch die „zuckerfreie“ Alternative herstellen möchte, ersetzt den Rohrrohrzucker einfach durch die gleiche Menge Kokosblütenzucker.

Holunderblütensirup Rezept | elderflower syrup | © monsieurmuffin

Holunderblütensirup

Zutaten:
20 Holunderblütendolden
1 Zitrone
1,5 l Wasser
500 g Rohrrohrzucker
5 Päckchen Zitronensäure

Zubereitung:
Ich ernte die Holunderblüten morgens, kurz nachdem sie sich geöffnet haben. Wichtig ist, dass ihr diese nicht direkt vom Straßenrand pflückt.

Die Zitronen waschen und in Scheiben schneiden. Die Holunderblütendolden vorsichtig ausschütteln, so dass kleine Insekten herausfallen können. Anschließend schneidet ihr den dickeren Stiel ab und legt die Blütendolden in eine Schüssel oder ein Gefäß. Dazu gebt ihr die Zitronenscheiben.

Das Wasser aufkochen und den Zucker hinzugeben. Solange rühren bis sich dieser gelöst hat und anschließend die Zitronensäure hinzugeben. Vorsichtig über die Holunderblüten gießen und abkühlen lassen. Mit einem Deckel bedeckt 3 Tage ziehen lassen und zwischendurch umrühren.

Die Holunderblüten und Zitronen herausnehmen und die Blüten etwas ausdrücken. Den Sirup durch ein Passiertuch (ein Küchentuch oder Sieb geht zur Not auch) gießen, damit übriggebliebene Teile herausgefiltert werden. Luftdicht verschlossen hält sich der Sirup mindestens ein Jahr, wobei er bei mir nie solange hält. 🙂

Und was könnt ihr alles so leckeres damit anstellen? Klar, gemischt mit Wasser oder einen Schuss ins Prosecco-Glas ist schon nicht schlecht. Und selbstverständlich für den selbstgemachten Hugo. Aber habt ihr das Rezept für den Cheesecake mit Holunderblüten bei krautkopf entdeckt? Der steht definitiv auf meiner Nachbacken-Liste. Ich verrate euch hier auch ganz bald noch ein leckeres Kuchenrezept mit Holunderblütensirup, versprochen. Aber nächste Woche darf euch dann erstmal der Erdbeerkuchen verzaubern.

Ich genieße jetzt erstmal ein Schlückchen meines Holunderblütensirup und wünsche euch einen zuckersüßen Start in die neue Woche

eure Jenni

Holunderblütensirup Rezept | elderflower syrup | © monsieurmuffin

5 comments

  1. Rebecca

    Ich würde auch so gerne selber Sirup machen, aber irgendwie finde ich niergens mehr Blüten… hab mir dann am Samstag einen vom Markt gekauft 😉
    LG, rebecca

    • monsieurmuffin

      Liebe Rebecca,
      wir haben das Glück ganz nah am Wald zu wohnen, dort werden wir „erschlagen“ von Holunderblüten. 🙂 Und es sind noch alle am Blühen!
      Lass dir deinen Sirup schmecken.

      Zuckersüße Grüße
      Jenni

  2. Sophie

    Das sieht so köstlich aus! 🙂 Ich muss sagen, ich hatte noch nie Holunderblütensirup, klingt aber richtig gut, sollte ich vielleicht probieren 🙂

  3. Pingback: Holunderblütensirup 2015 | handmadewithheart

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>