Eis, Eis, Baby!!! Heute gibt es Sauerrahm-Rhabarber-Eis!

Sauerrahm-Rhabarber-Eis  © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute verrate ich euch, was ihr noch so Feines mit dem Rhabarbersirup von letzter Woche zaubern könnt. Perfekt für den Sommer lässt sich daraus das leckerste Rhabarber-Eis zaubern. Und das ganz schnell. In Kombination mit dem cremigsten Sauerrahmeis ist das die Eiskreation des Jahres. Na gut, jetzt übertreibe ich etwas, aber das Rhabarbereis ist einfach soooooo lecker, das müsst ihr unbedingt ausprobieren. Jetzt will ich euch nicht länger auf die Folter spannen und verrate euch ganz schnell das Rezept.

Rhabarber-Sauerrahm-Eis

Mit diesem köstlichen Rhabarber-Eis setze ich mich jetzt in die Sonne und genieße die letzten freien Stunden bevor es morgen wieder losgeht. So ein langes Wochenende könnt mir schon gefallen. Das könnt es öfters geben …

Einen supertollen Start in die neue Woche wünscht euch

Jenni

Sauerrahm-Rhabarber-Eis  © monsieurmuffin

Sauerrrahm-Rhabarber-Eis

Zutaten für ca. 12 Eis am Stiel:
300 g Sauerrahm oder saure Sahne
200 g Schmand
80 g Puderzucker
1/2 TL Vanilleextrakt (oder alternativ das ausgekratzte Mark einer halben Vanilleschote)
1 Zitrone
200 ml Sahne

100 ml Rhabarbersirup
200 ml Wasser

2 EL gehackte Pistazien

Zubereitung:
Die Zitrone auspressen. Den Sauerrahm zusammen mit Schmand, Puderzucker, Vanilleexktrakt und Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Die Sahne in einem Topf aufkochen lassen und zu den anderen Zutaten geben. Alles kräftig mit einem Schneebesen miteinander verquirlen. Die vorbereiteten Eisformen 3/4 mit der Masse füllen und für ca. 30 Minuten im Gefrierschrank anfrieren lassen.

Den Rhabarbersirup mit dem Wasser vermixen und auf das angefrorene Eis gießen. Die Holzstäbchen hineinstecken und mindestens 3 Stunden durchfrieren lassen. Ich habe das Eis über Nacht frieren lassen.

Vor dem Verzehr etwas antauen lassen, dann lassen sich die Eis am Stiel besser aus der Form lösen. Die Pistazien in eine kleine Schüssel geben und anschließend die Eisspitzen in die gehackten Pistazien tauchen. Guten Appetit!

Eisform

Bezugsadressen: Eisform und Holzstiele findet ihr bei Art Chateau.

23 comments

  1. Ariane

    Ohhh, das sieht echt zum wegschleckern aus!! Ich glaub ich muss morgen mal ein paar Zutaten besorgen 😉 Vielen lieben Dank für das tolle Rezept!
    Ganz liebe Grüße aus Dortmund
    Ariane

  2. Sarah

    *seufz* was sieht das wieder lecker aus. Sauerrahmeis mit Rhabarber klingt aber auch sooo toll, das muss ich unbedingt noch ausprobieren bevor die Rhabarberzeit wieder vorbei ist, aber ein bisschen Zeit hab ich ja noch. :)
    Hab einen wunderbaren Start in die neue Woche.
    Liebe Grüße
    Sarah

  3. Tomas Hauliche

    Hallo!

    Ich liebe Punderzucker und meine Gefrierschrank. Es ist sehr Holzstabchen! GruB Gott.

    Danke, meine liebchen. Danke schon.

  4. Miriam O.

    Juhuuu, ein Eis ohne Eismaschine! So was finde ich ja klasse! Rhabarbersirup hab ich auch schon gekocht… und auch schon in zwei Cocktailvariationen verbloggt, aber dein Eis sieht einfach zuuuu gut aus. Das wird definitiv nachgemacht :) Liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept, Miriam

  5. Jasmin Foodistas

    Hallo liebe Jenny,

    wie klasse Sauerrahm-Rhabarber-Eis! Also für mich hört sich das auch an wie die Eiskreation des Jahres!
    Wirklich eine tolle Idee und sehr schöne Bilder!

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Pfingstmontag!

    Liebe Grüße
    Jasmin

  6. Ping: favorites of the week | clarabour.de
  7. Ping: All About… Rhubarb | Icing Sugar
  8. Ping: More summer food - desserts -

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>