Ganz große Liebe: Johannisbeeren – heute für euch mit Mascarponecreme

Johannisbeer_Mascarponecreme

Ihr Lieben,

im Moment bin ich im Johannisbeer-Rausch. Ja, ich bin schon fast süchtig nach diesen wunderbar süß-sauren Früchten. Ich kann mich nicht ihrem Bann entziehen, sie schreien nur so und wollen alle gleichzeitig in meine Kuchen, Marmeladen oder Nachtische hüpfen. Daher gibt es heute nochmal ein feines Johannisbeer-Rezept für euch, mit dem ihr bei der nächsten Gartenparty für großes Entzücken sorgen könnt. Denn diesmal haben sich die Beeren mit einer himmlischen Mascarpone-Creme vereint und mit einem knusprigen Topping ist ein leckerer Nachtisch entstanden. Und da dies Rezept ganz schnell gezaubert ist, verrate ich es euch jetzt ohne weitere große Worte. Lasst es euch schmecken.

P.S.: Kennt ihr schon mein Instagram-Profil? Dort erfahrt ihr immer als erster, was es Sonntags auf dem Blog gibt und Behind-the-scenes-Fotos aus meinem süßen Alltag. Gleich mal rüberklicken: monsieurmuffin.de

Zuckersüße Grüße

Jenni

redcurrant_dessert

Johannisbeeren-Mascarpone-Traum

Zutaten:
500 g Mascarpone
4 Eier
4 EL Zucker
fein abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
ca. 200 g Johannisbeeren (oder Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren …)
2 Hände voll Amarettini

Zubereitung:
Die Früchte waschen, entstielen und vorsichtig trockentupfen. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, anschließend die Schale fein reiben. Die Amarettini grob zerbröseln, das geht am besten mit der Hand.

Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Zucker cremig aufschlagen. Anschließend die Mascarpone vorsichtig löffelweise unterrühren. Die abgeriebene Zitronenschale unterheben. Nun eine Lage Früchte in kleine Gläschen füllen und mit ein, zwei Löffeln Mascarponecreme bedecken.

Zum Schluß eine Himbeere oder ein paar Johannisbeeren oben drauf dekorieren.
Vor dem Verzehr streut ihr noch schnell ein paar Amarettini-Krümel auf den Nachtisch, damit dieser schön crunchy bleibt.

Das Rezept reicht für ca. 16 Mini-Weckgläser – einfach geschichtet oder für 8 größere Gläser, doppelt geschichtet.

currant_mascarponecream

One comment

  1. Sonja

    Uiuiuiui, das sieht aber sündhaft lecker aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren, und die nächste Gartenparty kommt bestimmt! 😉 Mach weiter so und hab‘ einen schönen Sonntag,
    Sonja 🙂

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>