Blutorangen-Cheesecake mit feiner Marzipannote. Der perfekte Winter-Cheesecake.

Cheesecake mit Blutoragen | Rezept für einen Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen | New York Cheesescake | Winter-Cheesecake | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute habe ich für euch eine neue Version meines allzeit beliebten Cheesecake-Klassikers gezaubert: Blutorangen-Cheesecake. Die Kombination aus den süßsäuerlichen Früchten mit einer dezenten Marzipannote in der Creme ist einfach himmlisch.

Blutorangen | © monsieurmuffin

Jetzt sind wir gerade mittendrin in der Blutorangen-Saison, die noch bis März geht. Ich lieb ja saisonale Früchte. Man freut sich ein ganzes Jahr drauf, kann es kaum erwarten, bis es sie wieder gibt und ist todtraurig, wenn die Saison mal wieder wie im Fluge vorbeigerauscht ist. Aber wenn es das ganze Jahr durch Spargel oder Rhabarber gäbe, wäre es ja nichts Besonderes mehr. Oder wie seht ihr das?

Cheesecake mit Blutoragen | Rezept für einen Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen | New York Cheesescake | Winter-Cheesecake | © monsieurmuffin

Schön ist es ja auch sich diesen Geschmack zu konservieren, sei es in Marmeladen, Eingemacht in Gläsern oder direkt in den Kuchen hüpfen lassen und einfrieren. Ich glaube da werde ich dieses Jahr noch mehr für die Winterzeit vorsorgen. Habt ihr Lust auf ein paar neue Einmachrezepte? Das Holunderbeerensirup-Rezept zum Beispiel, das ich euch  noch unbedingt verraten möchte. Und vielleicht zaubere ich auch noch ganz fix eine Blutorangenmarmelade für euch – und mich. Dann können wir daraus in der Weihnachtszeit feine Plätzchen zaubern. Kombiniert mit Nüssen bestimmt eine grandiose Kombination.

Blutorangen | © monsieurmuffin

Jetzt aber ran an die feinen Früchte und losgebacken. Ihr könnt den Blutorangen-Cheesecake natürlich auch mit Orangen verfeinern. Lasst noch das Marzipan raus und schwupps habt ihr einen erfrischenden Sommer-Cheesecake. Oder ihr hüpft mal zu meinem Mango-Cheesecake rüber, den kann ich euch auch nur wärmstens empfehlen. In den Boden sind die letzten Spekulatius gewandert, die feine Gewürznote mit der Marzipancreme ist eine tolle Kombination. Ihr könnt natürlich auch Butterkekse verwenden.

Ich schnapp mir jetzt noch schnell ein Stückchen von diesem wirklich oberköstlichen Blutorangen-Cheesecake und wünsche euch einen zuckersüßen Sonntag

eure Jenni

Cheesecake mit Blutoragen | Rezept für einen Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen | New York Cheesescake | Winter-Cheesecake | © monsieurmuffin

Blutorangen-Cheesecake

Zutaten für eine 18er-Springform:

Für den Boden:
35 g Butter
75 g Butterkekse (ich habe Spekulatius verwendet)
35 g Zwieback
1 Prise Salz

Für die Füllung:
600 g Doppelrahmfrisch­käse (Zimmertemperatur)
100 g Zucker
20 g Speisestärke
100 g Marzipan
1 Pkt. Vanillezucker
2 Eier
120 g Sahne
Saft von 1/4 Zitrone

Für das Topping:
Saft von 1-2 Blutorangen 200g
2-3 EL Zucker xxxx
1 gestrichener TL Speisestärke oder Tortenguß???
2 Blutorangen zum Garnieren

Zubereitung:
Backofen vorheizen (E-Herd 170°C/Umluft 145°C), den Boden einer 18cm-Springform mit Backpapier auslegen. Für den Boden Kekse und Zwieback in einen großen Gefrierbeutel geben, verschließen, mit einer Teigrolle darüber rollen, bis alles fein zerbröselt ist. 35 g Butter schmelzen. Mit 1 Prise Salz und Zwieback-Keks-Bröseln mischen. In die Form geben und zu einem Boden andrücken. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten backen.

Ca. ¼ Frischkäse, 20 g Zucker und 20 g Speisestärke auf niedriger Stufe ca. 3 Minuten verrühren. Anschließend das Marzipan in Stücke schneiden und unterrühren. Dann den übrigen Frischkäse unterrühren. Auf höchster Stufe den restlichen Zucker und 1 Pkt. Vanillezucker einrühren. 2 Eier einzeln unterrühren. Sahne und Zitronensaft unterrühren und dabei nur solange rühren, bis alle Zutaten gerade eben vermischt sind. Springform von außen mit Alufolie verkleiden (Siehe Tipp unten). Die Käsecreme vorsichtig auf den Boden verteilen.

Die Springform in eine mit heißem Wasser gefüllte ofenfeste Form stellen, so dass die Springform ca. 2,5 cm im heißen Wasser steht. Bei gleicher Temperatur ca. 1 – 1,5 Stunden backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln an der Form kaum noch wackelt. Falls sich der Kuchen zum Ende der Backzeit braun färbt, die Temperatur runterdrehen. Herausnehmen und die Alufolie entfernen. 1 Stunde abkühlen lassen. Mit Frischhaltefolie bedeckt ca. 4 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Kuchen aus der Form lösen, ggf. mit Hilfe eines Messers vom Rand lösen. Für den Fruchtspiegel 200g Blutorangensaft mit Zucker aufkochen. Stärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren und in das Frucht-Püree rühren. Ca. 1 Minute unter Rühren köcheln. Abkühlen lassen und vorsichtig auf den Käsekuchen verstreichen. Die Blutorangen in Scheiben schneiden und den Cheesecake damit garnieren.

Mein Tipp:
Zwei Bahnen Alufolie über Kreuz auf der Arbeitsfläche auslegen, Springform in die Mitte stellen. Alufolie an der Außenwand der Springform hochziehen,am oberen Rand umschlagen, andrücken und die Form so abdichten.

Cheesecake mit Blutoragen | Rezept für einen Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen | New York Cheesescake | Winter-Cheesecake | © monsieurmuffin

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>