Zimtsterne – der Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen

Zimtsterne| cinnamon stars recipe| christmas bakery | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute habe ich für euch den Klassiker aller Weihnachtsplätzchen – die Zimtsterne. Bei mir gibt es kein Weihnachten ohne die üblichen Verdächtigen wie Vanillekipferl und Zimtsterne. Sei es mit Haselnuss oder Mandeln, sie finden einfach auf jedem Weihnachtsteller ein Plätzchen. Hihi, ein kleines Wortspiel am Rande. :-)

Die Zimtsterne waren auch die ersten Plätzchen, die diese Weihnachtszeit aus meinem Ofen gehüpft sind. Brauchte ich sie doch als Dekoration für meine Zimtstern-Muffins. Das Rezept habe ich euch ja letzte Woche schon verraten.

Zimtsterne sind superschnell vorbereitet, da der Teig nicht unendlich lange durchkühlen muß. Ruckzuck ausgestochen und trotzdem hübsch und weihnachtlich. Und da kommen wir schon zum Thema. Denn heute muß ich ehrlich gestehen, dass die Zimtsterne auf dem Bild gekauft sind. Leider war mein Sternausstecher so verbogen, dass die Sternform nur mit viel Fantasie zu erkennen war und der Zuckerguß ließ sich mit dem neuen Pinsel einfach nicht so gut aufstreichen wie sonst, so das ich euch diese einfach nicht fotografieren konnte. Ich hoffe ihr seht es mir nach. Geschmeckt haben sie jedenfalls fantastisch und wenn ich ganz ehrlich bin, die Packung mit den gekauften Zimtsternen liegt immer noch unangetastet in der Schublade. Wenn man die Wahl hat zwischen den selbstgebackenen und den gekauften… Dann ist ja wohl klar, dass ich erstmal meine selbstgebackenen aufknuspere. :-)

Also, jetzt für euch das Rezept zu den unendlich leckeren Zimtsternen. Ich schnapp mir jetzt noch ein paar davon und mache mich bereit für den nächsten Plätzchenmarathon mit meiner Nichte. Gewappnet mit Zuckerperlen und Streuseln wird es heute kunterbunt und zuckersüß. Mit dem Klassiker für die Kinder-Weihnachtsbäckerei – die Mürbeteigplätzchen.

Habt einen zuckersüßen dritten Advent

eure Jenni

Zimtsterne| cinnamon stars recipe| christmas bakery | © monsieurmuffin

Zimtsterne

Zutaten:
2 Eiweiß (Größe M)
60 g Puderzucker
2 Tropfen Bittermandelaroma
1 TL Zimt
170 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

Zubereitung:
Den Ofen auf 140 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 120 Grad) vorheizen. Das Eiweiß mit dem Rührgerät steif schlagen. Puderzucker sieben und unterrühren. Zum Bestreichen der Sterne 2 EL vom Eischnee beiseite stellen.

Alle Zutaten auf niedriger Stufe unter den Eischnee heben. Falls der Teig noch zu klebrig ist, noch gemahlene Haselnüsse/Mandeln unterkneten, so das der Teig kaum noch klebt.

Den Teig, auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche, 5 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen und mit dem Eischnee bestreichen. Den Eischnee dazu glattrühren, damit er sich besser streichen lässt. Ggf. ein paar Tropfen Wasser unterrühren.

Im Ofen ca. 25 Minuten backen. Die Sterne mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Tipp: Den Ausstecher zwischendurch in Wasser tauchen, so lassen sich die Sterne besser aus der Form lösen.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>