Ab ins Grüne, wir gehen picknicken!

monsieurmuffin_picnic

Ihr Zuckerschnuten,

heute gehen wir picknicken! Was bei uns Mädels zu Luftsprüngen führt, erweckt beim Liebsten meist nur ein, wenn es gut läuft, Mini-Sprung. 🙂 So ist das zumindest bei uns. Was mich aber nicht davon abhält mindestens 1x im Jahr mein Körbchen zu packen. Letztes Jahr habe ich nämlich so einen hübschen Picknickkorb gefunden, bin wochenlang um ihn herumgeschlichen, bis ich ihn mir endlich gekauft habe. Da war der Sommer schon fast vorbei. Und wie das dann mit so neuen Dingen ist, will man sie gleich ausprobieren. Also gleich los, die Wetteraussichten ganz gut, Leckereien vorbereitet und den Schatz damit überfallen, dass wir heute picknicken fahren. Guter Dinge wurde der Korb gepackt und wie sollte es anders sein, zogen in der Zwischenzeit dicke Wolken auf. Dann das bekannte hin- und her: Fahren wir los oder warten wir? Bis wir uns entschlossen haben eine Runde mit den Fahrrädern durch den Garten zu drehen, uns ein hübsches Plätzchen zu suchen und kurzerhand unseren Garten zum schönsten Picknickplatz der Welt ernannten.
Heute möchte ich euch meine liebsten Picknick-Rezepte verraten und ein paar Verpackungsideen zeigen, wie ihr eure Leckereien aufpimpen könnt. Bspw. habe ich die Enden des Bestecks schräg in gelbe Farbe getaucht, somit zieht sich eure Wunschfarbe von vorn bis hinten durch euer Picknick. Hier und da ein Schleifchen drum, dort ein Papierhäubchen drüber, noch ein Fähnchen dran und fertig!

Jetzt drücken wir alle ganz fest die Daumen, dass das Wetter wieder besser wird und wir unser Picknickkörbchen erneut packen können. Einer ganz lieben Freundin haben wir zum Geburtstag ein Picknick geschenkt und das soll doch noch dieses Jahr eingelöst werden können. Für den Schatz allerdings nur, wenn wir Stühle mitnehmen… 🙂

Viel Spaß beim nächsten Picknick

Jenni

Blaubeermuffin

Blaubeer-Muffins (Becherkuchen)

Ich wollte immer schon mal einen Becherkuchen ausprobieren, deshalb heute ohne Grammangaben.

Zutaten:
1 Becher saure Sahne (200 g)
2 Becher (à 300 ml) Mehl
4 Eier
1 Becher Rapsöl (à 300 ml)
1 Becher Zucker (à 300 ml)
1 Paket Backpulver
1 Becher Blaubeeren (à 300 ml)

Zubereitung:
Als erstes die Blaubeeren vorsichtig unter kaltem Wasser abwaschen und anschließend gut abtropfen lassen. Ggf. noch mit einem Zewatuch trockentupfen. Den Backofen auf 160° C vorheizen. Nun gebt ihr alle flüssigen Zutaten (saure Sahne, Eier und Öl) in eine Rührschüssel und vermischt alles mit einem Mixer. Danach gebt ihr den Zucker, das Mehl und das Backpulver hinzu und rührt fleißig weiter. Nun füllt ihr den Teig mit einem Löffel in die Muffin-Förmchen. Nach 20-30 min. eine Garprobemachen. Wenn die Muffins fertig sind, dann nix wie raus mit den Leckereien und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Wer mag, kann diese noch mit Puderzucker bestäuben.

Limo_Picknick

Homemade Limonade

Zutaten:
500 ml Wasser
1-2 Esslöffel Rohrzucker (nach Geschmack)
Minzblätter
1 Zitrone

Zubereitung:
Die Zitrone in Scheiben schneiden, die Minzblätter abwaschen und zusammen mit dem Wasser und dem Rohrzucker verrühren. In den Kühlschrank stellen, schön durchkühlen lassen und genießen.

Baguette_Picknick

Pesto-Pasta-Salat

Zutaten:
250 g Nudeln
1-2 Esslöffel rotes Pesto
40 g geröstete Pinienkerne
1 Beutel Mozzarella-Kugeln
Salz, Pfeffer, einen Schuss Öl

Zubereitung:
Die Nudeln mit etwas mehr Salz als sonst kochen und kalt abschrecken. Die Pinienkerne in einer Pfanne goldbraun rösten. Die Nudeln mit dem roten Pesto vermengen und die Pinienkerne und Mozzarella-Kugeln hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und einen Schuss Olivenöl hinzugeben.

Das Rezept für das unglaublich leckere Baguette verrate ich euch hier, aber das Rezept für meine liebste Tomatenbutter behalte ich erstmal für mich. 😉

Picknick

Bezugsadressen: Servietten, Besteck, Muffinförmchen, Bäckergarn, Strohhalme und Seidenband über minidrops. Dort gibt es auch diese tollen Printables (Muffinhüllen, Getränkelabels, Aufkleber) passend zum Picknickthema. Besonders schön finde ich, das man diese individualisieren kann und mit etwas Geschick könnt ihr auch die Farbe ändern (so wie meine Muffinhüllen dann kurzerhand gelb gefärbt wurden). Den Picknickkorb habe ich bei Butlers gekauft.

Obstsalat

Ihr könnt natürlich noch allerhand mehr mit zum Picknick nehmen, so wie diesen Obstsalat oder natürlich auch Käse, Schinken, Salami, Butter, Kekse …

Und wenn ihr noch mehr Picknick-Inspiration sucht, schaut doch mal bei Ina von What Ina loves vorbei, das derzeitige Let´s cook together-Thema ist diesen Monat nämlich Picknickzeit!

12 comments

  1. Conny

    Hallo!! 🙂
    Oh wow tolle Fotos, das gefällt mir sehr gut! 🙂
    Und die Sachen sehen verdammt lecker aus, da krieg ich gleich Lust zu Kosten!!
    Lg, Conny

  2. Stefanie von schmecktwohl.

    Liebe Jenni, bei dem Picknick wäre ich auch gern dabei, schauen wundervoll aus, deine kleinen Naschereien für den Korb. Bei uns ist das übrigens genauso: Wenn ich von einer grandiosen Picknick-Idee spreche, die man womöglich auch noch mit dem Fahrrad (Oh Gott!!) umsetzen könnte…naja, da muss ich bei meinem Kerl auch erst reichlich Argumente liefern…Aber wenn der richtige Proviant im Picknickkorb ist…;-)) Liebste Grüße!

  3. Sophie

    Köstlich zubereitet, herzig verpackt und grandios fotografiert!
    Diesen Post zu lesen hat mir viel Freude gemacht! Danke!
    Hab‘ ein nettes Restwochenende!
    Sophie

  4. Fabienne

    Wow, ich bin über den Couch Mag Tipp auf denen Blog gestoßen. Ich liebe deine Fotos, die sind mit viel Liebe zum Detail fotografiert!
    Ich gehe gern mit meinem Freund Picknicken. Ist für uns fast die einzige Möglichkeit draußen zu essen ohne ins Restaurant zu gehen. Da wir kein Balkon und keinen Garten haben.
    Ich mag das total gern und wir lassen uns auch immer neues einfallen. Ich nehm gern Roastbeef mit selbstgemachter Remoulade mit. Letzten gabs einen grünen Salat mit Himbeerdressing und dazu ein selbstgebackenes Maisbrot mit Chile, Paprika und Mais.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>