Chaitee-Kekse mit feinster Schokofüllung – die moderne Version der bekannten Doppelkekse

Chaitee-Kekse |Chaitea Cookies | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute habe ich wieder ein tolles Plätzchen-Rezept für euch. Chaitee-Kekse mit Schokofüllung. Diese Kekse sind der Knaller. Weihnachtszeit ohne Plätzchen? Das ist für mich unvorstellbar. Das wäre wie Frühling ohne die ersten Blüten an den Bäumen, Sommer ohne Sonne, Herbst ohne raschelndes Herbstlaub oder Weihnachten ohne Aschenbrödel. Ich liebe es, mehlbestäubt in der Küche zu stehen und wenn der Duft von frischgebackenen Plätzchen durchs Haus zieht. Dazu ein leckerer Tee, Kamingeknister und ein wenig Schnee, ja das wäre fein. Dazu die ganzen leckeren Gewürze die sich jetzt darum streiten, wer als erster in unser Weihnachtsgebäck hüpfen darf. Aber keine Eile, heute dürfen alle mithüpfen. Denn Zimt, Kardamon & Co. vereinen sich in diesem leckeren Chaitee-Kekse-Rezept.

Klar, vom Aufwand nicht vergleichbar mit Ruckizucki-Mürbeteigkeksen, aber dafür tausendmal leckererer. Das Rezept habe ich für den Adventkalender von Radbag gebacken. Dort bin ich heute als Gastblogger unterwegs. Hüpft doch gleich mal rüber, dort verraten euch ganz viele tolle Blogger ihre Lieblingsrezepte oder zeigen euch ganz wunderbare DIY-Ideen für die Weihnachtszeit. Na und weil ja bald Weihnachten ist, hat mir Radbag für einen von euch einen Gutschein über 80 Euro für ihren Onlineshop geschenkt. Dort könnt ihr dann, ganz gemütlich vom Sofa aus mit einer Tasse Tee und Keksen, nach Herzenslust shoppen gehen. Und wie könnt ihr jetzt gewinnen? Verratet mir doch einfach was euch an der Weihnachtszeit am besten gefällt und schon hüpft ihr ins Lostöpfchen. Die Aktion endet am 16.12.15 um 23.59 Uhr. Das Kleingedruckte findet ihr am Ende des Beitrags. Ich drück euch die Daumen.

Ich kuschel mich jetzt auf die Couch, schaue mir ein Weihnachtsmärchen an und knusper dazu ein paar dieser leckeren Kekse.

Zuckersüße Grüße

eure Jenni

Das Gewinnspiel ist beendet, gewonnen hat die liebe Sophia. Herzlichen Glückwunsch!

Chaitee-Kekse |Chaitea Cookies | © monsieurmuffin

Chaitee-Kekse

Zutaten:
2 Eigelb
80 g Zucker
1 Prise Salz
das Mark einer halben Vanilleschote
200 g kalte Butter
280 g Mehl
Chai-Tee-Gewürzmischung (siehe unten) oder 3 TL gemahlener, loser Chai-Tee

Schokoladen-Füllung:
80 g Schlagsahne
250 g grob gehackte Zartbitter-Kuvertüre
nach Belieben 1 TL Chai-Tee

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Zucker, Salz und Vanillemark in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken vermengen. Die Butter in kleine Stücke schneiden, mit Mehl und Chai-Tee zu einem ebenmäßigen Teig kneten. Anschließend noch einmal kurz mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig flach drücken und mit Frischhaltefolie abgedeckt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 165 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3mm dünn ausrollen und ausstechen. Mit einer Gabel oder einem Holzstäbchen das typische Butterkeks-Muster vorsichtig eindrücken. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtem Backblech legen und ca. 10 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.

Für die Schokoladen-Füllung, die Sahne in einem kleinen Topf geben und kurz erhitzen. Die Kuvertüre hinzugeben und auf niedriger Stufe, unter ständigem Rühren schmelzen, bis eine homogene Masse entsteht. Die Creme etwas abkühlen lassen, bis sich leicht andickt. Nach Belieben noch 1 TL gemahlenen Chai-Tee hinzugeben und unterrühren.

Die Schokoladencreme in einen Spritzbeutel mit großer Tülle füllen und Kleckse auf eine Hälfte der Kekse setzen, die ungefähr dreiviertel des Kekses bedecken. Einen weiteren Keks oben aufsetzen und vorsichtig flachdrücken.

Um sich die Gewürzmischung selbst herzustellen, benötigt man:
1 TL gemahlenen Zimt, je 1 Msp. gemahlene Nelken und 2 Msp. Kardamon, fein geriebene Schale einer halben Bio-Zitrone sowie 2 TL schwarzer Tee. Alles zusammen kurz vermengen und in einem Mixer oder einer Kaffeemühle mahlen.

Das Kleingedruckte:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmen darf jeder ab 16 Jahren.
Eine Barauszahlung des Gewinns ist ebenfalls ausgeschlossen. Der Gewinner wird per Los entschieden und per E-Mail benachrichtigt.

Merken

22 comments

  1. Nina

    Plätzchen backen ist ein Must Have in der Weihnachtszeit- dazu schöne Musik, Kerzen… Und natürlich der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt!!

  2. Maria Wagner

    Mir gefällt am besten, dass alle Fenster geschmückt sind, die Leute in ihren Häusern glücklich zusammen sitzen und ich endlich wieder einen Grund habe, den Herren des Hauses in die Küche zu bitten- ZUM WEIHNACHTSPLÄTZCHEN-CHAOS!

  3. Gudrun Jeschke

    An der Weihnachtszeit gefällt mir am besten, das man sich wirklich einmal Zeit füreinander nimmt und ein paar Kerzen anmacht. Natürlich gehören auch Kekse dazu. Außerdem liebe ich Weihnachtslieder im Radio.

  4. heike klemm

    aus dem Keller…die Weihnachtskiste herausholen…sich an den gefunden..Dingen..die uns von vielen Jahren ans Herz gewachsen sind …staunen über selbstgebasteltes….was das habe ich mal gemacht…
    Vorlesezeit unsere liebsten Gedichte..Geschichten…
    Liederzeit….alle Weihnachtslieder rauf und runter…
    Backzeit….endlich wieder…der köstliche Duft..der Plätzchen im Ofen…mit dem Versprechen…die backen wir auch mal zwischendurch im Jahr….und..und..und…

  5. Flo

    Am liebsten mag ich in der Weihnachtszeit auf den Weihnachtsmarkt gehen, einen heißen Glühwein und eine Feuerwurst kaufen und dann den Weihnachtsbaum bestaunen oder an den kleinen Buden ein bisschen bummeln.

  6. Leonie

    Liebe Jenni,

    ich liebe die Adventssonntage in der Weihnachtszeit, da backe ich dann Plätzchen, höre das Weihnachtsoratorium und gucke stundenlang auf die brennenden Kerzen des Adventskranzes. :-)

    Liebe Grüße
    Leonie

  7. Sophia Hall

    Weihnachten ist für mich einfach Zwit mit der Familie. Das ganze Jahr über hastet man durchs Leben, besonders in der Schulzeit. Jetzt ist erstmal entschleunigen und Auftanken angesagt!
    LG Sophia

  8. Claudia

    Plätzchen backen und besonders viel Zeit mit der Familie verbringen, Spiele spielen, auf den Weihnachtsmarkt gehen… Das ist das schönste an der Weihnachtszeit.

  9. Kristl

    Du lachst dich jetzt vermutlich kaputt, aber ich liebe an der Vorweihnachtszeit, dass man fast alles in Bratapfelgeschmack und -geruch kaufen kann! Joghurt? Her damit! Schokoriegel? Liegen quasi schon im Einkaufwagen! Duschgel? Lecker! Ich bin einfach verückt nach dieser Mischung aus süßem Apfel, herben Nüssen und aromatischen Gewürzen!

  10. tine he

    Guten Abend meine Liebe!
    Deine kekse klingen richtig lecker! Ich mag an weihnachten das kerzenlicht so gerne😃 komm gut in die neue Woche❤ vlg Tine

  11. Svenja

    Das Rezept klingt super lecker – ich liebe Chai-Tee und werde es auf jeden Fall testen :-)
    Ich mag am liebsten in der Adventszeit eine Familien- und Freundetradition, die es bei uns schon gibt, seit ich denken kann.. Und zwar treffen wir uns alle zusammen an einem Adventssamstag und machen den ganzen Tag viele verschiedene Pralinensorten (dieses Jahr sind es über 20 Sorten geworden), abends gibt’s dann Chili Con Carne und Gemüsesuppe und zum Abschluss schauen wir die Muppets-Weihnachtsgeschichte (mittlerweile kann ich sie auswendig :-D).
    Ich freue mich jedes Jahr schon Wochen vorher auf das Event.

    LG Svenja

  12. Kea

    Ich freue mich jedes Jahr wieder aufs Plätzchen backen. Zum einen die traditionellen, die ich jedes Mal mache, als auch immer mal ein, zwei neue Rezepte.
    Gruß Kea

  13. Simone B.

    Ich finde das Plätzchenbacken, die gemeinsame Zeit mit der Familie und die vielen Lichter die man überall sieht (Kerzen am Fenster etc.) mit das schönste an der Adventszeit. Deine tollen Kekse werde ich auf jeden Fall nachbacken. Aber erst nach Weihnachten… :-)

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>