Mini Bratapfel-Kuchen und riesige Vorfreude auf mein Backbuch!

Bratapfel-Kuchen | apple cake | Apfel | Apfel-Kuchen mit gemahlenen Mandeln | © monsieurmuffin

Ihr Zuckerschnuten,

heute gibt es, wie versprochen, das nächste Apfelkuchen-Rezept für euch, in Form von wunderhübschen Mini Bratapfel-Kuchen. Und jetzt bin ich richtig in Herbstlaune. Der goldene Oktober ist da! Wie sehr ich den Herbst liebe, da habe ich euch ja letzte Woche schon von vorgeschwärmt. Aber es gibt noch viel mehr Gründe, warum ich gerade den Oktober so liebe. Klar für feinen Apfelkuchen, aber im Oktober habe ich auch Geburtstag und ich lieeeebe es Geburtstag zu feiern, natürlich mit einem reich gedeckten Kuchentisch. An dem all meine Lieben zusammen sitzen. Und dann ist da ja noch eine Sache wofür ich genau diesen Oktober, in diesem Jahr, ganz besonders liebe. In 4 Tagen erscheint mein erstes Backbuch!!! Ach, ich kann es immer noch nicht richtig glauben.

Und so langsam steigt die Vorfreude ins Unermessliche, wir können die Tage jetzt runterzählen, bis Meine kreative Kekswerkstatt erscheint. Wohooo! Noch 4x schlafen!!! Ich bin soooo aufgeregt das Buch endlich in meinen Händen zu halten. Ich weiß nicht, wie ich die letzten Tage aushalten soll. Aber mit einem dieser Mini Bratapfel-Kuchen wird es bestimmt ein wenig erträglicher.

Und wenn ich Nachts nicht schlafen kann, esse ich eben noch eins … 🙂

Habt einen zuckersüßen Sonntag

eure Jenni

Bratapfel-Kuchen | apple cake | Apfel | Apfel-Kuchen mit gemahlenen Mandeln | © monsieurmuffin

Mini Bratapfel-Kuchen

Zutaten für ca. 12-14 kleine Ofenformen (je nach Größe):
12-14 kleine Äpfel
2 große Äpfel
150 g Butter
70 g Rohrrohrzucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 TL Vanilleexktrakt (oder 1 Vanilleschotenmark)
250 g Mehl
70 g gemahlene Mandeln
2 gestr. TL Backpulver
6 EL Milch

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und Salz schaumig schlagen. Die Eier nacheinander mit dem Vanilleexktrakt hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die großen Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Unter den Teig heben und in die Ofenförmchen aufteilen (ca. 3/4 gefüllt).

Die kleinen Äpfel horizontal durchschneiden und vorsichtig das Kerngehäuse herauslösen. Je 1 Apfel in den Teig drücken und die Küchlein 30-40 Minuten goldbraun backen. Stichprobe nicht vergessen.

Nach Belieben, vor dem Verzehr, mit Puderzucker bestäuben.

Bratapfel-Kuchen | apple cake | Apfel | Apfel-Kuchen mit gemahlenen Mandeln | © monsieurmuffin

Wer jetzt richtig Lust auf Bratapfel bekommen hat, schaut mal bei meiner lieben Lisbeth´s vorbei, dort findet ihr ein superleckeres Bratapfel-Rezept. Ich durfte es selber schon testen, und schwebe immer noch im Bratapfel-Himmel. 🙂

Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

14 comments

  1. lisbeths

    Meine liebe Jenni,

    ziemlich köstlich und sooooo hübsch fotografiert! Ich freue mich so sehr für Dich und deine kleine Kekswerkstatt!! Der schönste Moment war definitiv unsere kleine Bettstunde;) Ich bin so verliebt in deinen einen besonderen Satz an Monsieur Muffin! Unbezahlbar romantisch und so lieb!

    Ganz lieben Dank auch für die Verlinkung zu meinem Bratapfelkuchen, da freut sich der Herr Dickstiel aber sehr;)

    Ich wünsche dir den schönsten Freitag den man haben kann und schicke dir ganz doll sonnige Grüße

    Karin

  2. Katja del Solar

    Was für eine einfache und gleichzeitig tolle Idee😍 ich liebe Äpfel in Gebäck!!!! Es ist ein echter Klassiker im Winter 😍😍😍 danke fürs Rezept, werde bestimmt bald ausprobieren
    Liebe Grüße
    Katja von vanillig.de

  3. Anna

    Hallo liebe Jenni,

    ich hab das Rezept auf Pinterest entdeckt und war gleich verliebt. An Weihnachten darf ich mich immer um das Dessert kümmern und diese Mini Bratapfel-Kuchen würden perfekt passen. Könntest du mir die Größe deiner Förmchen nennen. Ich habe welche Zuhause, aber die scheinen mir zu klein für die Kuchen. Das wäre super, dann kann ich die Ofenförmchen besorgen und die Mini-Bratapfel Kuchen backen.

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße und schöne Weihnachten
    Anna

    • monsieurmuffin

      Liebe Anna,

      entschuldige die späte Antwort. Ich hoffe du hast eine Form für die Küchlein gefunden. Ich habe dafür kleine Aufflaufformen verwendet. Die man auch für Creme Brulee und Co. verwendet. Da ich Mini-Äpfel bei meiner Oma aus dem Garten verwendet habe, passte das sehr gut. Bei normalen Äpfeln muss man etwas größer denken. 🙂

      Zuckersüße Grüße

      Jenni

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>